Herz der Finsternis

Es ist unmöglich, einem anderen das Lebensgefühl eines bestimmten Abschnitt unseres Daseins zu vermitteln – was die Wirklichkeit, den Sinn des Erlebten ausmacht – sein schwer fassbares und doch alles durchdringendes Wesen. Es ist unmöglich. Wir leben, wie wir träumen – allein …

Joseph Conrad, „Herz der Finsternis“, 1902

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.