Die Woche in 140 Zeichen

  • Bussi-Ping-Pong am Telefon. #
  • Today is a submarine, setting course to the land under me. ♫ http://blip.fm/~izj34 #
  • Now: Teatime with my grrrl. Happy Happy Happy, Joy Joy Joy. #
  • Soon comes rain, Dry your eyes, Frost or flame, Skeleton me ♫ http://blip.fm/~iywno #
  • StudiVZ: „Willst du wirklich?“ Ja, löscht endlich mein Profil. StudiVZ: „Schade, es war schön mit dir.“ Yeah, fuck you. #
  • Neujahrsputz 2.0: Zeit, ein paar Facebookemons, Sozialkontaktschmarotzer und sog. „Freunde“ aus diversen Kontaktlisten zu löschen. #
  • Mensch Horst, der Spirit hier im Ruhrgebiet, der ist schon was tolles, rechtfertigt aber keineswegs den Hut. http://twitpic.com/xeq3b #
  • Bei einem 600 Seiten umfassenden, zweieinhalb Kilo schweren Hardcover-Kompendium von „Handbuch“ zu sprechen, finde ich schon etwas obszön. #
  • Ich bin ganz Freude und Gesang, ganz Schwert und Flamme. Und hab trotzdem einen Scheisshunger, das gleich alles zu spät ist. #
  • Wenn ich hier etwas NICHT vermisst habe, dann der Uringestank der Toiletten im — at Institut für Deutsche Philologie http://gowal.la/s/EHw #
  • Gestern um die Zeit fühlte ich mich noch okayer. Jetzt Vormittagsmüdigkeit. Halb sank er hin, halb zog sie ihn. #
  • Think I’ll be going the way of the dodo. Good night, my fellow citizens. #
  • And remember: You don’t exist until you’re in my phonebook, right? #
  • Lasst mich durch, ich bin Germanist! #
  • Großwetterlage Vb-mäßig sind wir südlich der Donau noch auf der sicheren Seite. Noch. #
  • Gleichgültigkeit am Frühstückstisch. Altersmilde oder doch bloß Freitag-Morgen-Lethargie? #
  • Und Slow Medias Monotasking-Knigge verbietet mir eigentlich, gleichzeitig Nachrichten zu kucken und zu twittern. Aber ach… #
  • Ich bin so impfmüde, ich geh gleich ins Bett. #
  • When too perfect lieber Gott böse. #
  • Berechtigte Frage. Einfache Antwort. Drei Antworten. Staatskunst. Dribbelkunst. Drahtseilkunst. #
  • Von wegen, Prokrastination, du alte Arschkrempe. Bad ist geputzt, jetzt einkaufen. #
  • Is this real life? #
  • Alles halb so wild. #
  • Nexus vs. iPhone vs. Droid vs. blablabla. 2010, das Smartphonejahr. Ich will den Hype. Ich WILL den Hype. #
  • Ich gehe jetzt ins Bett. Aber euch, euch rate ich: Bleibt übrig, es lohnt sich, trotz allem! #
  • Time doesn’t exist. Clocks exist. #
  • Bier auf Wein: das haut rein. Wein auf Bier: das haut rein. #
  • Führe Zeitgeistdebatte mit einer klimaneutralen (angeblich) Sojamilchpackung. Not macht nicht nur erfinderisch. Not macht Wahnvorstellungen. #
  • Die nigerianische Sachbearbeiterin trägt überwiegend sakrales Purpur,das Wort Behörde hört sich aus ihrem Mund an wie Bourbon. Bekomme Durst #
  • This Year, I Will Avoid Drama – The New Year’s Resolution Generator http://bit.ly/5AA04N #
  • Bereits am Frühstückstisch fühle ich mich ein klein wenig geehrt. Esse Chorizo Salami, Sieger 2009 der DLG-Gesamtwertung Kategorie Rohwürste #

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.