Heiße Milch mit Honig ist zwar ganz schön plüsch, macht aber wunderbar müde. Trinke ich sie zu spät, schnarche ich dann allerdings ganz fürchterlich, das stört nicht nur den Nachbarn. (Ich wohne in einem Appartement hinterm Aufzug. Da sind die Wände sehr hellhörig.)
Unausgefüllt ist im Prinzip das gleich wie leer. „Leer“ klingt mir allerdings zu fatalistisch: Da ist dann wirklich nix mehr drin, keine Debatte darüber. „Unausgefüllt“ beschreibt eher den Körper, der etwas fassen kann, der aber nicht… ach naja, ich Quatsch schon wieder zu viel. Saß heute zu lange vorm Rechner, da dehydriert einem schon mal die Denkfurche.