People who hate people

Pet peeve: People who update their Facebook status with how many miles they just ran

Honestly, what the fuck is wrong with these people? Worst of all are the smug fuckers who not only tell you how far they just ran, but also how many minutes it took them to run their nine miles or whatever. People, if you’re doing this, please stop. The rest of us don’t want to hear about it. Yes, we’re happy that you’re so fit, and your heart is so healthy, and you still wear the same size jeans as you did in high school. Bully for you. But frankly, the Facebook bragging just forces us to think about how small your penis must be, and honestly, we don’t want to think about your penis. We really don’t. So just go do your run and write it down in your jogging diary and then shut the fuck up about it. Okay?

Also: you people who hold forth at dinner parties about how many times a week you go to your yoga class and how great you feel after yoga and you’re so addicted to yoga and you just think everyone should try yoga? Enough already. Stop it.

(Übersetzung)

Hauptärgernis: Menschen, die in ihrem Facebook-Status veröffentlichen, wie viele Kilometer sie gelaufen sind

Ehrlich, was zum Teufel ist mit diesen Leuten nicht in Ordnung? Am schlimmsten sind diese selbstgefälligen Idioten, die dir nicht nur mitteilen, wie weit sie gerade liefen sondern auch, wie viele Minuten es dauerte, bis sie ihre neun Meilen oder wie viel auch immer liefen. Leute, wenn ihr das tut, hört bitte auf damit. Der Rest von uns will darüber nichts hören. Ja, wir sind glücklich, dass ihr so fit seid, euer Herz so gesund ist und ihr immer noch die gleiche Jeansgröße wie in der Highscool tragt. Großartig für euch. Aber ehrlich gesagt, diese Facebook-Prahlerei zwingt uns dazu darüber nachzudenken, wie klein euer Penis sein muss. Und um ehrlich zu sein: Wir wollen nicht über euren Penis nachdenken. Wirklich nicht. Also geht einfach, macht euren Lauf, tragt ihn in euer Lauftagebuch ein und dann haltet eure verdammte Klappe. Okay?

Ebenso: Ihr Leute, die ihr euch auf Dinnerpartys endlos darüber auslasst wie oft ihr in der Woche in eure Yoga-Stunde geht und wie großartig ihr euch nach dem Yoga fühlt und wie süchtig ihr nach Yoga seid und gerade daran gedacht habt, dass eigentlich jeder Yoga versuchen sollte? Schon genug. Hört auf damit.

fakesteve.net

(Anm.: Ich nehms mir zu Herzen. Danke fakesteve.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.