Gott und der verrückte Elefant – Eine Parabel

Ein Christ geht in Indien eine Straße entlang. Plötzlich rennt eine Menschenmenge in die entgegengesetzte Richtung. Als sie näher kommen, hört er sie schreien, dass ein Elefant verrückt geworden sei und ein Stück weiter vorn die Leute niedertrampelt. Der Christ sagt: »Ich hab keine Angst. Gott wird mich beschützen.«
Er geht weiter.
Da kommt ihm eine zweite Menschenmenge entgegen und überbringt diesselbe Botschaft. Er sagt: »Ich habe keine Angst. Gott wird mich beschützen.«
Und noch eine Menschenmenge. Gleiche Botschaft. Gleiche Antwort: »Ich habe keine Angst. Gott wird mich beschützen.«
Er geht weiter.
Er sieht den Elefanten.
Ihm wird ein wenig mulmig.
Aber Gott wird ihn beschützen.
Der Elefant sieht ihn. Der Elefant greift ihn an. Der Elefant trampelt ihn platt.

Im Sterben wendet er sich gegen Gott, flucht und beschwert sich: »Gott, warum hast du mich nicht beschützt?«
Dann hört er die Stimme Gottes, klar und deutlich: »Du Idiot! Was glaubst du denn, warum ich all die Leute geschickt habe, um dich zu warnen?«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.