So gar nicht weihnachtlich

Eigentlich wollte ich heute nicht nass werden. Jetzt ist es kurz nach fünf, stockdunkel, es regnet aus sämtlichen Kübeln und ich stehe mit meinem Abendessen in der Hand an der Ampel. Der Pizzakarton zeigt Auflösungserscheinungen, ich nehme das zur Kenntnis und fühle, wie sich die Pappe allmählich unter meinen Fingern zu wellen beginnt. Endlich springt die Ampel auf grün. Pizza Gorgonzola ist kalt, als ich sie zuhause auspacke.
Irgendwie kommt dieses Jahr null Weihnachtsstimmung auf. Allen prächtig blinkenden Dekorationen, hübsch drapierten Schaufensterauslagen und mit Sprühschnee bestäubten Devotionalien zum Trotz, da regt sich nichts besinnliches. Nada. Wie denn auch, ist viel zu warm. Und überhaupt wirkt der Nikolaus dieses Jahr so deplatziert wie The Dirtbombs bei Carmen Nebel.
Auf dem Weg von der Pizzeria zu meiner Studentenbude gehe ich an einem Kindergarten vorbei. Ein junger Mann verstaut Mitra und Stab im Kofferraum. Der Nikolaus fährt also Opel. Farbe dreckgrün, mit Rosenheimer Kennzeichen. Samstags, das wurde groß angekündigt, kommt er dann zu Tengelmann. Da werde ich mal hingehen. Vielleicht gibts Treuepunkte.

Schreibe einen Kommentar