Verwirrungen

„Denn die erste Leidenschaft des erwachsenden Menschen ist nicht Liebe der einen, sondern Hass gegen alle. Das sich unverstanden Fühlen und das die Welt nicht Verstehen begleitet nicht die erste Leidenschaft, sondern ist ihre einzige nicht zufällige Ursache. Und sie selbst ist eine Flucht, auf der das Zuzweiensein nur eine verdoppelte Einsamkeit bedeutet.“
– Robert Musil, „Die Verwirrungen des Zöglings Törleß“

Schreibe einen Kommentar