Die Woche in 140 Zeichen

  • Jetzt erinnere ich mich wieder: Wie all diese Stunden zu Tagen sich dehnten. #
  • Manchmal wünsche ich mir in dieser tatsächlich doch sehr oberflächlichen Welt eine Dose mit Gefühlsglutamat. #
  • „Ich muss jetzt anfangen mit den Gedankenspielen“ – Clemens J. Setz im Gespräch mit @dradio http://t.co/SEQ8crk #
  • Zeitmanagement http://t.co/Sm8DXrH #
  • Warum sagt mir niemand, dass mein halbes Gesicht nutellaverschmiert ist? #
  • Justin Bieber im ZDF, DSDS auf RTL… bei diesem Fernsehprogramm kann man sich eigentlich nur noch in den Kopf schießen. #
  • Aboservice ist das eine, Alibiservice was ganz anderes. #
  • Ist das eigentlich unser ganzes Scheißproblem, ob es zu Lieferengpässen beim iPad2 wegen der Japankatastrophe kommt? #gehirnlüften #
  • Weniger Drogen, mehr Milch! #
  • Living with ghosts requires solitude. http://t.co/nciBvip #photo #
  • Eine etwas eher ungünstige Werbung. http://t.co/v8oexjq via @frischmilch #
  • schreibhemmender Respekt vor dem geschriebenen Wort #
  • Manche nennen es Kaffee, ich nenne es „die wahrscheinlich magenzersetzendste Substanz der Welt“. #
  • Nasenbluten und erste Anzeichen schleichender Verrohung. #
  • Und überhaupt: Warum hat sich Deutschland bei der UN Resolution enthalten? http://t.co/Kv5fWSv #
  • War heute nicht gestern noch morgen? Verdammt, jetzt beginnt diese sog. „Zukunft“ auch schon hier! Ich muss ins Bett. #
  • „Ob meine Wohnung nun frei wird. Das hängt von der Kernschmelze ab.“ http://t.co/dAcBx43 #
  • Dissoziative Identitätsstörung my ass! #
  • Meine Güte! Diese Frau neben mir in der U-Bahn hat einen Freund, den ich als Krankheit noch nicht mal am Arsch haben möchte. #
  • Nur fürs Protokoll: @readability ist im Prinzip das Selbe wie @flattr nur mit dem Read-Later und Hübschmachzusatz, richtig? #
  • Niemand Lust heute auf ein #twittagessen 1227 in München? 16 Uhr, schneller Kaffee, bisschen bla? http://t.co/WmOkf4I #
  • „Revitalisierend“ ist das Zauberwort der Morgenstunde. #
  • Ethanol – nimmt die guten Ideen dort auf, wo sie entstehen: im Inneren des Körpers. #
  • „Die Aufständischen in Libyen haben nur Mut, Verzweiflung und Kalaschnikows.“ Das ist im Grunde exakt das, das ich auch habe. #
  • Ain’t no sunshine when they come. http://t.co/nJdWL8L via @circusriot #bahrain #revolte #
  • An dieser Stelle muss ich doch sehr betonen, dass mir dies die egalste Welt von allen ist. So, und ich reinkarniere jetzt erstmal. #
  • Norbert Röttgen ist übrigens der Mann mit dem maximalst horizontalstem Nichtsager-Lächeln, den ich kenne. http://t.co/JE5ivZc #
  • Es gibt eine Brennelementesteuer?! #wtf #Schäuble #
  • Abschaltgesetz, das hat Peter Lustig doch auch schon gefordert. #AKW #Laufzeitverlängerung #
  • Wenn Daniela Dröscher liest, hört sich das ein bisschen nach „Viktoria“ aus OS X an. Ihre Texte liebe ich dennoch. http://t.co/QAZHmYw #
  • Tegernseer und Twin Peaks: das sieht mir nach einem verdammt gemütlichen Fernsehabend aus. http://t.co/xyP5DuD #
  • Kaum zu glauben: In mehr als 56% meiner Tweets sage ich nicht die Wahrheit! #
  • Die Fastenzeit ist hiermit offiziell vorüber, ich werde mich jetzt wahnsinnig maßlos betrinken. #
  • Hunderttausend Konzepte, Gedanken ziehen in alle Raumdimensionen. Aber kommt was dabei rum? Nö. #writersblock #
  • Ein wenig pathetisch soll das jetzt klingen, aber gut so: Vergänglich sind alle Gebilde – strebt ohne Unterlass. #
  • Jemandem 8 Stunden intensives Fahrtraining schenken ist doch ungefähr so, als schenke man jemandem Deospray. #
  • 17:05 Uhr – Zeit für die Krönung. #
  • Phil Collins im Hass-Fokus http://t.co/CyNbN9h via @derfreitag #
  • Diesen Samstag, 19.03. ab 20 Uhr: Kiezmeisterschaft im Münchner Stragula. #poetryslam http://t.co/z82eD7Z #
  • aktuelle Schuhmode (letzter Schrei) http://instagr.am/p/CSB-V/ #
  • Is ja irre. #
  • Ich bin heute einfach viel zu überorganisiert. #
  • Schriftstellerin Yoko Tawada erklärt die Gelassenheit, mit der Japaner dem Unglück begegnen: „Die Ruhe im Sturm“ http://j.mp/fYY6mn #
  • Wenn der Tag mit „The Myth of the Hymen“ beginnt“, wie geht es dann noch weiter? http://t.co/HFtLc0u #
  • Menschenfreundlich, nüchtern und ernsthaft: so sollt ihr den Tag beginnen. #
  • Flugverbotszone über Fukushima aber keine Flugverbotszone über Libyen. #nichtmitrechtendingen #
  • Die Laufzeit von Löws Vertrag verlängern oder die Laufzeitverlängerung deutscher AKWs aussetzten – ich frage mich, was dilletantischer ist. #
  • Das Singlspielerhaus hat mit Multiplayer wohl wenig am Hut, hm? http://t.co/QPu0eIJ #
  • Röttgen erinnert mich mit seinem Kinngrübchen doch sehr stark an Family Guy. http://t.co/jQDXU0x #livestream #atomkatastrophe #japan #
  • TV Tip: „Unser täglich Gift“ auf ARTE, heute um 20:15 Uhr http://t.co/OMO4mub #
  • Das sollte ich mir ganz schnell zu Gemüte führen: How to Write a Novel and Not Kill Yourself http://t.co/dJeoYi0 #
  • Funkt GPS in Twitter for iPhone eigentlich schon immer permanent oder ist das erst seit dem letzten Upgrade? #
  • Versuche immer noch verzweifelt, das Wort „idiosynkratisch“ sinnvoll in einem Tweet unterzubringen. #
  • Unmengen an Kaffee in sich reinschütten hilft manchmal der Kreativität. Und manchmal verbringt man einfach nur den halben Tag auf dem Klo. #
  • Weil in meinem letzten Tweet ein Wort mit zwei „Z“ vorkam: Was macht eigentlich Rezzo Schlauch? #
  • Kaffee am Boden zu kochen hat auch etwas revoluzzerhaftes. #
  • Ach, wie sehr habe ich den Kinderchor und die Klavierstunde für Notenlegastheniker im Stockwerk unter mir nicht vermisst. #fb #
  • „Fringe Scarf“ ist ein Schal in supersofter Qualität und designed als stylischer oversized-cut.“ Danke, evil idiot fucks der Werbeabteilung. #
  • Brandhorst wäre doch auch ein klasse Name für eine Imbissbude, die wahnsinnig scharfes Curry serviert. #
  • I will be very keen to watch Interview Project Germany http://t.co/9mMYfPy #
  • Ist es in diesem Zusammenhang eigentlich pietätlos, von der künstlichen Erzeugung eines Gemütstsunamis zu sprechen? http://t.co/KNFIJAr #
  • C’est pas moi, je le jure! #
  • Und schon wieder arbeite ich auf Reserve-Strom. Kinder, wie die Zeit vergeht. #
  • „And typical is always relative.“ 7 Billion: Are You Typical? http://t.co/rWpZjin #
  • Ich mag das Coverdesign von Paula Fox Bücher im C.H. Beck Verlag irgendwie. http://t.co/9vbPdW0 #
  • Nichts wirkt auf die Menschen so beeindruckend, wie jemanden zu beobachten, der etwas in Perfektion beherrscht. http://t.co/gKrZmcE #
  • Arbeit an Texten fürs Stipendium mit glazialem Fortschritt. Heute 0,0% kreativ. Grüße aus der geistigen Diaspora. #
  • Eine unvernünftige, da aufmerksamkeitszerstreuende Suchtkopplung am Morgen: Kaffee und Internet. #
  • Strictly monday. #
  • It might as well be spring http://instagr.am/p/CODWC/ #
  • Leopoldstr.: Allein aus gesundheitlichen Gründen sollte man hier nicht länger als eine halbe Stunde sitzen. Feinstaub hooray! #
  • Nein, Bing. Für diesen Ausflug möchte ich keinen Bus mieten. http://t.co/mzs2ZBj #
  • Texte der Wortspiel-Preisträger jetzt auf Bayern2. #Lesung #Wortspiele #
  • So, endlich komm ich mal zu einem ordentlichen Tanqueray! (@ Niederlassung) http://4sq.com/gijaUp #
  • Versuchts mal mit Twitterfasten. #
  • Die Mensch-Maschine: Das dunkle Reich des Steve J. – guter Artikel von @saschalobo über Apples Politik http://t.co/BVN0s2W via @readability #
  • Ich bin dabei: #München am 17.03.11 um 16:00h http://twittagessen.de/events/1227 #twittagessen #
  • Nächsten Montag, 14.03, 20 Uhr: Poetry in Motion im Münchner Lyrikkabinett http://j.mp/i5jM2y #
  • Tolles Ding: Carmen’s „Im Mandarinenwald“ Kurzgeschichte auf @kotzend_einhorn http://t.co/wb6kCyc Lesen! #
  • „Ein Roman voller hübscher Beobachtungen“ klingt auch wie „Nett ist die kleine Schwester von Scheiße.“ #
  • Um Mitternacht mit Laternen eine Erleuchtungsspaziergang machen. Sollte ich auch mal probieren. http://bit.ly/geOoSa #
  • Wortspiele 11 – Internationales Festival Junger Literatur in München, ab morgen gehts los. http://j.mp/gCa4Rn #
  • Also das neue Facebook Nachrichtensystem hakt ja noch hinten & vorne. #

Schreibe einen Kommentar