Die Woche in 140 Zeichen

  • Als Gott Pasta erschuf, hatte er alle Studenten dieser Welt im Sinn. #
  • Ich liebe es, wenn ich auf die Uhr schaue und es sind so Zeiten wie 19:19, 23:23 oder 11:11 Uhr zu lesen. #
  • Ich denke, "Gerechtigkeitsdienstleister" wird mein Wort der Woche. http://t.co/GN6KUzY #
  • Alteingesessenes Münchner Ehepaar beim Betrachten einer Dauerbaustelle: "Is eana des Buifa ausgang?" #
  • Schreibe momentan auch an so einem tollen Buch wie der Herr Setz. Nenne es: "Liebe zur Zeit der Cannstatter Wasen" http://t.co/JYlal1W #
  • "Ich esse, also bin ich" – Bud Spencer rekapituliert Leben und Filmwerk http://t.co/XznZjR0 via @weltonline #
  • If you see Stevie Wonder tell him I hear, if you hear Stevie Wonder tell him I see. ♫ http://blip.fm/~13cx64 #
  • "Die andere Saite eines Riesen" http://t.co/NJPY4Gx #
  • Gondrellplatz, Tram 18. Je weiter wir rauskommen, umso fremdartiger wird ihr Deutsch; wir sind jetzt sehr weit draussen. #
  • Gehen vertrocknete Zwiebelschalen vor meiner Haustür eigentlich auch als Aprilscherz durch? #
  • Das Semikolon, mein liebstes Satzzeichen; es hat so etwas intellektuelles. #
  • Was Jesus jetzt wohl tun würde? #
  • Empfange seit Wochen nur noch zwei TV Programme: Al Jazeera und Playboy-TV. Krude Mischung. #eyetv #elgato #
  • Pommes, selbstgeschnitzt. http://campl.us/Mbi #
  • Sind Melanome eigentlich die Einwohner von Melanesien? http://t.co/V8wGSXr #
  • Die nächste Runde geht auf mich. #

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.