Sedentary living and sensory atrophy – Frank Forencich

Sedentary living doesn’t just lead to muscular atrophy, it also leads to sensory atrophy. And in turn, this sensory atrophy leads to problems of cognition, attention, concentration and identity. (…)
That is, if we want to get started on a program for improving our health, the first thing that we need is a functional habitat.
Frank Forencich, „Change your body, change the World“

(Unsere sitzende Lebensweise führt nicht nur zu Muskelschwund, sie führt auch zu einem Sinnesschwund. Und diese Sinnes-Atrophie führt wiederum zu Problemen der Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Konzentration und Identität. (…) Das heißt, wenn wir damit beginnen, über ein Programm zur Verbesserung unserer Gesundheit nachzudenken, ist das erste, was wir brauchen, ein funktioneller Lebensraum.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.