Papst kritisiert Wirtschaftssystem als „unerträglich“

„Damit das System fortbestehen kann, müssen Kriege geführt werden, wie es die großen Imperien immer getan haben. Einen Dritten Weltkrieg kann man jedoch nicht führen, und so greift man eben zu regionalen Kriegen.“

Franziskus kritisiert den Fiskus, das wäre meine Traumüberschrift gewesen, fünf Euro in die Wortspielkasse. Doch es geht um die Kritk am Kapitalismus allgemein. Und obwohl ich als fröhlicher Eindrittel-Protestant auf diesem wunderbaren Planeten herumhüpfen darf und als gesunder Grundskeptiker katholischer Dogmen die Fahne hoch halte: Papst Franziskus wird mir langsam sympathisch.

Papst kritisiert Wirtschaftssystem als „unerträglich“ – Panorama – Süddeutsche.de

„In dieser Sardinenbüchse, auch wenn sie aus Glas ist, kann ich die Leute nicht grüßen und ihnen nicht sagen, dass ich sie liebe. (…)
Es stimmt, dass mir etwas zustoßen kann, aber seien wir realistisch: In meinem Alter habe ich nicht viel zu verlieren.“Papst Franziskus über sein Papamobil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.