Das Kreuz mit dem Kreuz

„Was Deutschland interessiert“ will uns Google zeigen und präsentiert zur Bundestagswahl 2009 eine Statistik, so breit, dass sie hier noch nicht mal richtig reinpasst. Die Zahlen in der Grafik zeigen an, wie viele Suchvorgänge für einen bestimmten Begriff verglichen mit der Anzahl aller Suchanfragen bei Google über einen bestimmten Zeitraum durchgeführt wurden. Heißt also: Je steiler die Kurve für eine Partei, desto mehr Interesse. (via Text & Blog)

Ausserdem hat das ZDF auf Youtube einen eigenen Kanal zur Bundestagswahl eingerichtet. Auf „OpenReichstag“ findet man eine ganze Menge Videos, die sich mit dem Thema beschäftigen. Der Kanal bietet die Möglichkeit, sich mit Fragen per Videobotschaft direkt an die Politiker zu wenden. In der Serie „Qual der Wahl“ werden ausserdem die Wahlwerbespots der letzten Jahrzehnte von bekannten Gesichtern der Medienwelt analysiert. Friedrich Nowottny gibt hier unter anderem ein paar exzellente Kommentare ab über die Ära Kohl:

„Scharping (ist) ein politisches Nichts, durch Sockenkauf und Anzugfinanzierung durch ne Werbeagentur gebrandmarkt; in der Luft zerrissen (…) das sind alles Leute von vorgestern.“

Schreibe einen Kommentar