Die Woche in 140 Zeichen

  • Wenn ich mein Leben benoten müsste, würde ich ihm eine 3- geben. #
  • Leichtes Unbehagen beim Geschirrspühlen. Das Palmolive riecht nach getrockneter Kotze. #
  • I got a funny feeling they got plastic in the afterlife. #beck #music http://bit.ly/7n3Hbq #
  • Mir klingen die Knochen, so wie man manchmal sagt, die Ohren klingen einem, so müde bin ich. #
  • Never apologize for occasional absentmindedness. Everyone’s brain farts. Link: http://tumblr.com/xy9566utp #
  • Der Morgen ist die Nacht der Seele. Die schlimmste Tageszeit, psychisch. #
  • Echauffierter Mann mit Bluthochdruckteint wünscht mir alle erdenklichen gewaltsamen Unfälle in Technicolor an den Hals. Zielgerade 2009. #
  • Ich schreib hier über Morgenstuhlgang und Festschisse, so viel ich will. Der Aggregatzustand von Scheisse ist hier egal. #
  • 2€ im Toaster gefunden, da fällt mir ein: Gibt es eigentlich klimaneutrale Toaster? #
  • Noch einmal ein letzter Plätzchenexzess, dann ist’s allmählich gut mit Weihnachten und diesem penetranten 2009. #
  • „Tu nichts und trinke Glühwein.“ Steht heute so im Horoskop. Ehrlich. #
  • Schütte eine zähnelockernde Menge Kaffee in mich hinein und brabble wie ein Heilbutt auf Phentermin. Bravouröser Dienstagnachmittag. #
  • Gaudeamus igitur, ihr Töchterbefummler. #
  • Wieder so ein Tweet, Marke: In Eile getan, mit Weile bereut. #
  • Früher war mehr Lametta. #
  • ist am 28/12/2009 at 2:01 PM 10.75 km mit einem Tempo von 5’16″/km gelaufen
    http://bit.ly/8yQUZz #
  • Feiertagsstumpfsinn zwischen den Jahren. Erreiche den Zustand maximaler Belanglosigkeit in 3…2…1… #
Painting by Françoise Nielly.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.