Skepsisreservat

Whitney Hess über “Empathy and Apathy: Two Case Studies”

Whitney Hess » Pleasure and Pain » On Empathy and Apathy: Two Case Studies

“…  to me the core lesson is this is a system packed with people who don’t feel responsible for doing the right thing.”

Ich denke, das ist der Kern der generellen Unzulänglichkeit unserer Gesellschaft und sicher mit ein Grund für viele Missstände. Auch wenn sich die Aussage nur auf United Airlines bezieht.

Eine Frage, die ich jedoch noch nicht ganz zu Ende gedacht habe und nach meiner Befürchtung, Stand 19:16 Uhr nicht in die selbe Richtung geht: Warum versuchen wir uns zivilisiert zu verhalten, wenn von vielen Seiten kein Interesse mehr an Zivilisation besteht?
Ganz unabhängig davon ist der Artikel ein schönes Beispiel für Memetik, für Viren des Geistes also und bei dieser Gelegenheit möchte ich es nicht versäumen, auf einen ebenso lesenswerten Artikel von  Telepolis zu verlinken: Memetik und das globale Gehirn.

“Remember Newton’s third law of motion: for every action, there is an equal (in size) and opposite (in direction) reaction. Empathy and apathy are two-way streets. How we choose to behave shapes the way others behave around us; how others behave around us shapes the way we behave. Apathy is a vicious circle; empathy is a virtuous one.”

“Those who aren’t treated humanely cease to feel like human beings. Inevitably, it becomes impossible to see others as human beings worthy of being treated humanely.”

Ach, bevor ich hier alles brav zitiere, lest ihn doch selbst.

Standard

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>