Sahnehäubchen der Seelenlosigkeit

Erfolgreich den Kaufrausch der Vorweihnachtszeit ohne Kopfschmerzen überstanden und davon überzeugt, dass der Stresspegel der Leute direkt proportional zum Grad der Heiligkeit einer Jahreszeit ansteigt. Gut, Weihnachten ist rum. Abgehakt. Was jetzt kommt is the same procedure as every year. 2006 liegt in seinen letzten Zügen, das Jahr der falschen Propheten geht zu Ende. Klinsmann ist weg, Schumacher ist abgetreten, Daisy ist gestorben, das Siemens Handy ist Geschichte, Kofi Anan ist weg, Christiansen will aufhören, Bush muss und Saddam und Pinochet sind derweil schon mal vorgegangen. Die Abspannmusik der Jahresrückblicksendungen klingt noch nach, ganz vorne mit dabei war Kerner, der nicht sparte mit schmalztriefender Betroffenheitsrhetorik in „Menschen 2006„, das Sahnehäubchen der Seelenlosigkeit und Rausschmeisser zum Jahresende. Lebensbejahend und fern guter Vorsätze ziehen wir ins neue Jahr. 2007 kann es nur noch aufwärts gehen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.