Zeltabbau

Vielen lieben Dank an alle, die in den letzten Tagen für mich da waren und mir halfen. Beim Auszug und den Aufbaumaßnahmen (psychisch). Danke für die vielen Abschiedsmails. Es hat länger gedauert, viele blieben liegen, aber jetzt sind sie alle beantwortet.
Bei mir macht sich langsam Aufbruchstimmung breit und so langsam zerfällt das sicherheitspendende Alltagsgefüge. Es wird abmontiert, ein Stück nach dem anderen und sauber in Kisten verpackt für vielleicht später. Fühlt sich dennoch gut an. Ein Aufbruch heißt zwar, Dinge aufzugeben und hinter sich zu lassen; heißt aber auch Neujustierung. Zeit, den Kompass abzustauben, Landkarten ohne Namen rauszukramen und die Positionssatelliten neu auszurichten.
Liebe Grüße an alle von einem Aufbruchbereiten.
PS: Kann losgehen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar