Nachhaltiges Ausbeuten

Ökogas
Ich bin mir nicht so ganz sicher ob es überhaupt so etwas wie eine „ökologisch nachhaltige“ Gasförderung geben kann – das, was mir diese Werbung1 suggerieren will. Und dabei „untersuchen, erkunden und testen“ die großen Energiekonzerne gerade erst den möglichen Einsatz von Fracking in Deutschland.

Die Frau liebt den Baum, das ist offensichtlich. Ich liebe auch Bäume, aber inwiefern der Verbrauch von Gas dieses Anbieters dafür sorgen soll, dass keine weitern Wälder mehr abgeholzt werden, ist mir komplett schleierhaft. Wie kann die Ausbeutung einer endlichen Ressource überhaupt nachhaltig sein?

  1. „Der Rest ist M-Sache“, soll bedeuten: Der Rest ist Sache der Marketingabteilung []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.