Die Woche in 140 Zeichen

  • Zwei Worte: Winterjacke. Juni. #
  • Ach ja, und guten Morgen. http://youtu.be/ejcYSiJtHCc #
  • "Auch schon auf?" Nein, Baby, das ist mein Schatten. Was für eine Frage. #
  • Bin dann mal raus für heute. Haltet mir die Stellung und tut nichts, was ich nicht auch tun würde. #
  • Der Literaturnobelpreis gehört uns, der Eurovision Song Contest gehört uns, nur das Wetter ist scheiße. #
  • Ich bin absolut gut drauf. Und soll ich euch mal was verraten? Ich habe überhaupt keinen Grund (@ Institut für Deutsche Philologie) #
  • Sometimes I think I can see right through myself. #
  • War Liebherr Zirrhose eigentlich ein guter Christ? #
  • Es stecken noch 15€ in meinem Portemonnaie und die werde ich jetzt in einem Anflug vollkommener Selbstlosigkeit auf den Kopf hauen. #
  • Verdammt noch mal es ist Sommer und ich werde mit dieser verdammt noch mal kurzen Hose da jetzt verdammt nochmal rausgehen. #
  • Kontrolliere im Spiegel meine Miene nach Zeichen unbeabsichtigter Fröhlichkeit. Und scheiße auch: Ich bin nicht fündig geworden. #
  • So, und morgen das Ganze bitte in warm und ohne Regen, ja? #wetter #
  • RT @PBBMarx Null Punkte aus Israel (und Danke für das Wort des Tages: "Gehirnburkaträger") http://bit.ly/bT6jDM #
  • Auf der Schattenseite der Vernunft, Teil 1: Kollektives Synchron-Wegschauen, während Oma Kopf in U-Bahn Tür einklemmt. #
  • 9:22 Uhr und schon ein paar ausgewachsene Sprachflausen im Kopf. Die müssen jetzt raus. #

Schreibe einen Kommentar